Die Bedeutung der Muttermilch für das Baby

Muttermilch ist die Quintessenz, die eine Mutter ihrem Kind geben kann durch die Brust oder Brust. Flüssigkeit, die während der Schwangerschaftsmonate zu produzieren beginnt und nach der Entbindung endgültig ausgeschieden wird. Jetzt, Ist es wirklich wichtig? Gibt es Vorteile? Ist die Nahrungsergänzung besser als die Muttermilch? Hören Sie nicht bis zum Ende auf zu lesen, um diese Zweifel zu klären. 

Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Muttermilch kann Sie mit endlosen Nährstoffen und Vitaminen versorgen dass das Baby fast unbedingt wachsen und sich gesund entwickeln muss. Was ist mehr, Eine solche Muttermilch, die die Mutter absondert, ist wie ein Fingerabdruck, einzigartig und besonders für dein Baby. 

Artikelverzeichnis

  • Wie lange muss das Baby mit Muttermilch gefüttert werden?? 
  • Warum ist Muttermilch wichtig?? 
  • Vorteile der Muttermilch für das Baby
    • Welche Bedingungen müssen vorliegen, um mit Muttermilch stillen zu können??
    • Wie man sich vor dem Stillen um die Muttermilch kümmert?

Wie lange muss das Baby mit Muttermilch gefüttert werden?? 

Obwohl dies von bestimmten Umständen abhängt, sowohl von der Mutter als auch vom Kind, wird dies empfohlen Muttermilch wird ausschließlich für die ersten 6 Lebensmonate bereitgestellt, Nach dieser Zeit können Sie feste Nahrung zu sich nehmen und bis zum Alter von 2 Jahren oder etwas mehr mit Muttermilch füttern. 

Mutter Muttermilch

Warum ist Muttermilch wichtig?? 

Wie wir bereits vorhersehen konnten, sind die Nährstoffe, Proteine, Mineralien, Antikörper und Vitamine, die in dieser weißen Flüssigkeit enthalten sind, wesentlich und personalisiert für das Baby der Mutter, die es füttert. Auch das alles Die Energieaufnahme ist für die richtige Ernährung des Babys verantwortlich, sowie die Stärkung des Immunsystems, wichtig für eine gute körperliche Gesundheit. 

Und wenn das nicht genug wäre, Muttermilch es erhöht auch die affektive Bindung zwischen einer Mutter und dem Baby, da sie während des Still- und Stillprozesses aufgrund der emotionalen Bindung, die sie verbindet, viel enger miteinander verbunden sind. 

Vorteile der Muttermilch für das Baby

Es wird oft als selbstverständlich angesehen Qualität und Wirksamkeit der Muttermilch für ein Baby, da man glauben kann, dass es nur eine Flüssigkeit zum Füttern ist; Die Realität ist, dass es viel weiter geht. 

Einer der Hauptvorteile von Muttermilch ist, dass es leicht einzunehmen ist, da die Mutter in der Lage sein wird, sie zu dem Zeitpunkt und an dem Ort zu füttern, den sie möchte, indem sie das Baby einfach auf die Brust bringt oder legt. 

gleichfalls, Die gesamte Muttermilch, die das Kind zu sich nimmt, hilft und beeinflusst das Wachstum Optimaler Schutz Ihrer Knochen und Ihres Körpers sowie die Abschirmung Ihres gesamten Magen-Darm-Trakts. Darüber hinaus, weil sie Antikörper und immunologische Eigenschaften enthalten, Babys wird vor Allergien und Infektionen geschützt wiederkehrend während der Kindheit. 

Und nicht nur das, im Folgenden werden wir Ihnen sagen, was andere Vorteile von großer Bedeutung sind in der Muttermilch vorhanden: 

  • Abführende Wirkung- Leicht verdaulich, benötigt der Kleine mehrere Stunden am Tag mehr Nahrung, wodurch er die Muttermilch viel schneller stimuliert und verarbeitet. 
  • Natürliche Veränderungl: Wenn das Baby wächst, tut dies auch die Muttermilch, um die Bedürfnisse des Babys während seiner Entwicklung jederzeit zu befriedigen. 
  • Krankheitsisolator: Eine gute Ernährung mit Muttermilch in den ersten Lebensmonaten stärkt alle Körpersysteme, die dank der Schutzhülle der Muttermilch Krankheiten, Allergien und Infektionen vorbeugen.  
  • Gewichtskontrolle: Da Muttermilch eine personalisierte Flüssigkeit für jedes Baby ist, kann sie nur und ausschließlich das liefern, was für die Ernährung des Kleinen benötigt wird, was eine gute Ernährung garantiert, ohne in Gewichtsungleichgewichte oder Fettleibigkeit zu verfallen. 
  • Akzeptanz des Geschmacks: In den Veränderungen der Muttermilch gibt es auch den Geschmack, bei dem das Baby verschiedene Geschmacksrichtungen erleben kann, die es ihm ermöglichen, sich viel besser anzupassen, wenn es mit festen Nahrungsmitteln gefüttert werden muss. 
  • Bildung von Knochen und Zähnen: Das Saugen, das das Baby macht, ermöglicht es ihm, die Muskeln und Knochen des Kiefers sowie die gesamte orofaziale Struktur zu entwickeln. Dadurch können Sie später auch eine korrekte Sprachentwicklung genießen. 
Vorteile für die Muttermilch

Welche Bedingungen müssen vorliegen, um mit Muttermilch stillen zu können??

Obwohl alle Mütter die Fähigkeit dazu entwickeln Muttermilch füttern wirklich nach der Geburt Es gibt einige Bedingungen, die berücksichtigt werden müssen bei der Entscheidung, ob das Baby Muttermilch konsumieren kann oder nicht. Zum Beispiel: 

Mütter mit Infektionen wie HIV, Herpesläsionen, Krankheiten wie Windpocken nach der Ente, aktiver Tuberkulose, Viren wie H1N1 oder Cytomegalievirus; sowie Mütter, die psychotrope Substanzen oder illegale Drogen einnehmen, sind nicht in gesunden oder optimalen Bedingungen, um ausschließlich mit Muttermilch zu füttern, Daher sollten sie unter angemessener Aufsicht eines Spezialisten auf eine Ergänzung zurückgreifen. 

Das gleiche passiert im umgekehrten Fall, wenn das Baby bei der Geburt einige Krankheiten oder komplizierte Gesundheitszustände wie Phenylketonurie, Galaktosämie oder andere angeborene Probleme aufweist, die den Stoffwechsel beeinflussen, Sie sollten Muttermilch nicht als exklusive Diät konsumieren für ihr Wachstum und ihre Entwicklung. 

Wie man sich vor dem Stillen um die Muttermilch kümmert?

Damit Muttermilch wirklich eine gesunde Flüssigkeit ist und alle Protein-, Nährstoff-, Vitamin- und Mineralstoffwerte enthält, die das Baby benötigt, vorherige Pflege ist erforderlich, nicht nur vor dem Stillen, sondern zu Beginn der Schwangerschaft. 

  • Alkoholische Getränke: Mütter sollten den Verzehr vollständig vermeiden, vorzugsweise während der Schwangerschaft, da dies sonst die Produktion von Muttermilch und die motorische Entwicklung des Babys beeinträchtigen könnte. 
  • Zigaretten oder Tabak: wirkt sich stark auf die Atemwege aus, nicht nur auf das Baby, sondern auch auf die Mutter.
  • Medikation: Die Einnahme von Pillen oder Medikamenten sollte während und nach der Schwangerschaft überwacht werden, da einige während des Stillprozesses nicht eingenommen werden sollten, da sie auf diese Weise auf das Baby übertragen werden.  

Ohne Zweifel und im Laufe der Jahre diese Substanz bleibt die ausgezeichnete Formel für eine effektive Ernährung von Babys, So wurde ein gesundes Wachstum erzielt. Es gibt jedoch Mütter, die aufgrund verschiedener Faktoren ihre Kinder nicht stillen können und sollten. Aber wenn es nicht Ihr Fall ist, denken Sie daran Muttermilch macht Ihr Baby mehr als glücklich!

Interaktionen mit Lesern

Lassen Sie Ihren Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here